Dienstag, 11. November 2014

Vill man vara fin får man lida pin!

Ist schwedisch und heißt: Der Weg zum Herzen eines Mannes geht durch den Magen ;)
Also gab es am Wochenende zuckersüße Kanelbullar (schwedische Zimtschnecken).

Ich weiß gar nicht wie ich darauf gekommen bin, irgendwie hat es mich gepackt und ich wollte unbedingt was schwedisches backen. Danach bin ich auf Natalies Blog "holunderweg18" aufmerksam geworden, auf dem sie uns alle zur FIKA einlädt!

"Fika ist eine Kaffeepause mit Freunden, Kollegen, der Familie oder allein. Dabei trinkt man nicht nur Kaffee, sondern man isst auch Kuchen, Kekse oder Gebäck dazu." schreibt sie.

Das klingt super, da bin ich dann doch erst recht dabei ;) Und damit ihr auch was davon habt gibt es zum einen ein Bildchen und zum anderen das leckere Rezept dazu!


Zutaten für 16 Kanelbullar
300ml Milch
21g frische Hefe
ca. 500g Mehl und etwa für die Arbeitsfläche
50g Zucker für den Teig
5EL Zucker und 1TL Zimt
Salz
1 Msp. Kardamom
1 Ei, Größe M
150g weiche Butter
Backpapier, Messbecher, Handmixer mit Knethaken und ein Nudelholz

1. Als erstes erwärmt ihr die Milch bis die lauwarm ist und gebt die Hefe dazu bis sie sich aufgelöst hat. In eine Rührschüssel könnt ihr nebenbei die 500g Mehl, 50g Zucker, 1 Prise Salz, eine Messerspitze Kardamom, ein Ei und 75g weiche Butter geben. Jetzt die Hefemilch dazu geben und mit den Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Schaut einfach ob der Teig noch klebrig ist, falls ja müsst ihr etwas mehr Mehl dazugeben. Dann stellt ihr den Teig zugedeckt für 30 Minuten an einen warmen Ort.

2. Den Rest der Butter müsst ihr schmelzen und 5 EL Zucker mit 1 TL Zimt mischen. Den Teig noch einmal kneten und am Besten auf etwas Mehl mit einem Nudelholz ausrollen (ca. 20x50 cm). Die Butter-Zucker-Zimt-Mischung verteilt ihr gleichmäßig auf dem Teig. Jetzt könnt ihr den Teig aufrollen und in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden. Legt sie auf ein Blech mit Backpapier und drückt sie ein wenig platt. Achtet darauf dass der Kringel gut sichtbar bleibt damit er im Ofen gut aufgehen kann. Die Schnecken müssen jetzt noch einmal 20 Minuten abgedeckt gehen.

3. Ab in den Backofen: bei 200°C (E-Herd) bzw. 175°C (Umluft) könnt ihr die süßen Schneckchen für 10-12 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Wenn ihr sie aus dem Ofen nehmt bestreicht sie sofort mit Butter und bestreut sie mit Zimt und Zucker.

Die Zimtschnecken sollten auf dem Blech, vor dem Backen, etwa so aussehen.


Ich finde sie schmecken warm am Besten, kalt sind sie aber auch eine köstliche Leckerei. Nicht nur zu Kaffee auch zu Tee, oder einfach nur so :)

Smaklig måltid! Und viel Spaß beim backen und Fika machen ;)
(Guten Appetit)

Kommentare:

  1. Hallo bambina...
    Das sieht super lecker aus. Klingt aber nach viel Arbeit. Am besten....du machst uns die zimtschnecken...wenn du mal zu hause, in süppi, bist. Deine Mama . :-))).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, aber nur beim ersten Mal, danach geht es schon wesentlich einfacher ;)

      Löschen

BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS