Sonntag, 15. März 2015

Meine erste Quiche

Überall sehe ich in leckere Quicherezepte und -bilder. Da dachte ich mir, was so gut aussieht muss ich definitiv mal ausprobieren und "et voilà" hier kommt meine vegetarische Gemüsequiche :) An sich ist das ganze gar nicht schwer, nur im Ofen braucht das gute Stück seine Zeit.

Für den Belag
2 Zucchini | 2 Stange Lauch | 300 g Champignons | 1 Knoblauchzehe 
4 Eier | 250 ml Schlagsahne | Salz & Pfeffer au der Mühle | Muskat frisch gerieben

Für den Teig
200 g Mehl | 1 Prise Salz | 1 Ei | 140g Butter

Außerdem
Mehl für die Arbeitsplatte | Butter für die Form | Basilikum


Zubereitung
Als erstes bereitet ihr den Teig vor. Mischt das Mehl mit dem Salz und formt damit auf der Arbeitsplatte ein Häufchen in welches ihr eine Mulde hineindrückt. In diese Mulde kommt nun das Ei und ringsherum verteilt ihr in kleinen Flocken die Butter. Mit einem Messer zerhackt und zerkrümelt ihr alle Zutaten und knetet sie dann fix zu einem Teig. Wenn ihr einen glatten Teig habt, formt ihn zu einer Kugel und legt ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Jetzt könnt ihr euren Ofen schon anschmeißen und ihn bei 180C° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Ab ans Gemüse! Wascht alles schön ab, macht es sauber und schneidet alles in dünne Scheiben und Ringe. Die Zucchini halbiert ihr und entfernt die Kerne, danach könnt ihr super halbrunde Scheiben schneiden. Der Knoblauch wird abgezogen und gepresst.


Vermengt nun die Sahne mit dem Ei und dem Knoblauch und würzt alles mit Salz, Pfeffer und Muskat.

Wenn der Teig 30 Minuten im Kühlschrank war, legt ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und rollt ihn etwas größer als eure Form aus (kleiner Tipp: legt Frischhaltefolie auf den Teig damit er nicht an eurem Nudelholz kleben bleibt). In die gebutterte Form legt ihr nun euren Teig. Jetzt noch die Sahne mit dem Gemüse vermengen und ab in die Form! Noch ein paar Basilikumblätter oben drauf und nun für 30-40 Minuten in den Ofen, bis sie goldbraun ist!

Lasst es euch schmecken!


Es wird Frühling


Wer am letztes Wochenende nicht vor die Tür gegangen ist, der hat wirklich was verpasst. Das Wort "warm" war etwas übertrieben und auch die Leute die schon im Shirt durch die Gegend rannten hatten meiner Meinung nach einen leichten Sockenschuss ;) Aber die Sonne schien und für zwei Tage hatte man das Gefühl der Frühling wäre da.





Und weil es so schön war gab es am Sonntag noch eine Spreefahrt.


Meine erste Gemüsequiche!
Das Rezept folgt




BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS